1953 ging ein langersehnter Wunsch meiner Eltern Erna und Ernst Leu in Erfüllung, als sie auf dem Hönggerberg von der Familie Zweifel 6000 m² Land zu 4 Franken den m² kaufen konnten.

Mit wenig Mittel bauten sie mit einem Tessiner Architekten, das kleine (ein bisschen schiefe) Paradies mit 16 Hundeboxen und einem Raum mit Auslauf für Katzen. Das war der Grundstein des Tierheims.

In viel Fronarbeit wurde jeden Abend, jeden Sonntag Betonplatten gegossen, Humus verteilt und Bäume gepflanzt und dies neben der vollberuflichen Tätigkeit meiner Eltern. Im Juni 1953 konnte der Familienbetrieb eröffnet werden.

Mit viel Herzblut führten meine Eltern das kleine Tierheim, bis mein Vater mit 51 Jahren verstarb, die Stadt wollte auf unserem Land das EWZ bauen, das war zu viel für meinen Vater. Meine Mutter führte das Tierheim bis Ostern 1979 bis auch sie leider verstarb.

Es war mir ein Herzenswunsch das Tierheim mit meiner Familie weiterzuführen. Wir bauten weitere 18 grosse Hundeboxen à ca. 4 m² mit je einem Auslauf, die grosse Wiese wurde eingezäunt damit die Hunde unter Aufsicht spielen können. Die Hunde- laufgruppe wurde gegründet, in welcher freiwillige Helfer mit Hundeerfahrung oder Sachkundenachweis (SKN-Kurs) mit den Hunden regelmässig unterwegs sind.

In den letzten Jahren wurden drei neue Katzenhäuser gebaut, damit genügend Platz für heimatlose Katzen zur Verfügung steht.

Neue gesetzliche Auflagen per 1. September 2013 verlangen jetzt eine Totalsanierung

In den letzten 60 Jahren hat sich viel verändert, auch auf der gesetzlichen Ebene. So entspricht einiges nicht mehr dem neusten Stand des neuen Tierschutzgesetzes. Die Hundeboxen sind mit knapp 4m² zu klein, die Deckenhöhen mit knapp 2 m zu niedrig. Das Dach muss dringend saniert werden, Heizung und Heizkörper ersetzt. Es gibt viele dringend notwendige Anpassungen – welche durch die Einnahmen aus Tiervermittlung, Ferienplätzen, Spenden und Patenschaften nicht mehr gedeckt werden können. Grob geschätzt werden Investitionen von über CHF 100‘000 nötig sein, um das wichtigste Instand zustellen und den gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden.

Als privater Familienbetrieb mit grossem Herz für Tiere können diese Investitionen leider nicht aus eigener Kraft finanziert werden.

Pension
Ferienheim

Fahren sie in Urlaub? Müssen sie einige Tage ins Spital? Wir haben die perfekte Lösung!

Mehr

Patenschaft
Hunde + Katzen

Mit einer Patenschaft können Sie einen der Hunde unterstützen, deren Chancen auf eine Platzierung nicht gerade günstig stehen.

Mehr

HUNDE
Spaziergang

Für die Hundelaufgruppe werden immer wieder interessierte Leute gesucht, die gerne mit unseren Hunden in der Umgebung des Tierheims spazieren gehen

Mehr

Kontakt

Tierheim Surber
Rita Surber-Leu
Schauenbergstrasse 100
8046 Zürich
044/371 86 17

tierheim@tierheim-surber.ch
vermisste oder gefundene Tiere

Aktuell!

Neuigkeiten aus dem Tierheim Surber

Hier finden Sie Neuigkeiten und allgemein alles Interne vom Tierheim Surber.
Es lohnt sich, immer mal wieder auf dieser Seite vorbeizuschauen.

Zur Info :

was auch mal erwähnt werden sollte....
in unserem privaten Tierheim mit Herz werden weder gesunde Hunde noch gesunde Katzen eingeschläfert nur weil sie kein neues zu Hause finden egal aus welchen Gründen ,
sie dürfen bei uns Leben bis an ihr natürliches Ende ...
die Hunde sie gehen spazieren werden geschmust und verwöhnt, auch werden sie immer medizinisch betreut ..

die unplatzierbaren Katzen leben in der Gemeinschaft, werden auch mit spezielle Guddelis verwöhnt , auch da haben wir Streichelfrauen und Männer die sich Freuen zu uns zu kommen um den Büsis ihre Zeit und Liebe schenken ....

Tipp

Haben sie ein Problem mit ihrem Hund empfehlen wir ihnen "Hundeflüsterer" Heini Meier



Für weitere Informationen und Anmeldungen:

Physiotherapie für Hunde
Martina Tobler
Tel. 079 485 32 24
pfotenBallett

Natel Heini Meier
079 420 59 80
079 660 81 20

Tierpension Dr.med.vet. Jones
www.hundeferienembrach.ch
www.katzenferienembrach.ch