Tierpatenschaft

Schützen Sie unsere verstossenen Tiere – Mit Ihrer Patenschaft


Nora

Geburtsjahr 2012

 Hallo ich bin Nora, geboren bin ich in Spanien, im September 2012.

Bin aber schon lange in der Schweiz und hatte hier schon mehrere Zuhause. Mein letztes Zuhause war nicht passend für mich, ich hatte einfach zu wenig klare Führung.

Nun bin ich hier im Tierheim und darf zur Ruhe kommen. Auch wird mit mir gearbeitet, den ich muss wieder einiges neu lernen. So lerne ich viele Sachen kennen und trage in verschiedenen Situationen auch Maulkorb, so kennen ich den Maulkorb schon falls ich ihn mal brauche. Geduldig bin ich noch nicht immer, ist ja auch so schwierig einfach mal nichts machen. Noch bin ein wenig zu dick, aber mit langsam steigernder Bewegung, ist meine Bikinifigur bald wieder da.

Katzen und Kleintiere mag ich zum fressen gern, andere grössere Hunde finde ich toll, kleine Hunde sind aber nicht so meine Welt.

Ich werde vorerst noch nicht Vermittelt, deshalb wünsche ich mir viele Paten, so das ich meine Suite weiter geniessen darf.

Gomboc

Geburtsjahr 2013

 

Hi, ich bin Gomboc, die Tochter von Gömbi, geboren im 2013 in Ungarn. Ich habe doch einige Baustellen. Hatte im Winter 2018 einige grosse Blasensteine, die rausoperiert werden mussten. Im Sommer 2019 hatte ich einen schlimmen Bandscheibenvorfall, wieder musste ich eine schwierige Operation überstehen und mithilfe von Physiotherapie das Laufen wieder erlernen. Zudem sind meine Vorderbeine sehr krumm, dadurch habe ich Schmerzen in meinen Gelenken. Regelmässige Physiotherapie hilft mir sehr alle Verspannungen zu lösen. Ich wünsche mir Paten, so dass weiterhin die Physio für mich bezahlt werden kann, bis ich ein eigenes zuhause habe.

Gömbi

Geburtsjahr 2012

Guten Morgen ich bin Gömbi, ein ungarisches Dackelmixgirl, geboren im 2012, ich kam zusammen mit meiner Tochter Gomboc hier ins Tierheim. Wir hatten in Ungarn zwar ein Zuhause, dort hatte es aber Hühner, die wollten wir gerne jagen. Nun sind wir schon länger hier in der Schweiz und haben noch fast keine Interessenten. Zudem musste meine Tochter operiert werden und dies erschreckt viele Leute. Wir gehen gerne spazieren, mit unseren kurzen Beinen können wir nicht sehr grossen Runden laufen. Wir kuscheln auch sehr gerne mit allen Menschen. Nur Gewitter macht uns richtig angst. Wir wünschen uns Paten, damit wir weiter spazieren gehen können.



Filou

Geburtsjahr 2019

Hallo ich bin Filou, ein Appenzellermischling. Ich bin in Ungarn geboren und durfte schon als junger Hund in die Schweiz reisen. Dort war ich aber zu gross, wobei inzwischen bin ich nochmals gewachsen.

Dan durfte ich das erste Mal ins Tierheim Surber reisen und hatte schon bald ein tolles Zuhause gefunden. Dort durfte ich viel lernen. Nur musste ich irgendwann mein Frauchen beschützen, denn ich habe bemerkt das sie nicht fit war. Das hat alles sehr verunsichert das ich am Ende wieder hier ins Tierheim durfte. So nun bin ich schon seit Mai 2021 hier, war zwar mal noch kurz ein paar Tage weg, aber diese Menschen waren allergisch auf mich.

Ich hatte immer wieder mal Ohrenentzündungen, nun werden mir die Ohren regelmässig sauber geputzt,seit dem habe ich nur nur noch selten schmerzhafte Ohren. 

Ich bin eher ein Frauenhund und bin auf der Suche nach einem tollen Frauchen, die mit mir ihr Leben teilen möchte.

Da diese Frauen aber sehr selten sind und meine Ohren auch mal zum Tierarzt müssen. Wünsch ich mir, bis ich ein Zuhause gefunden habe viele Paten.

Ateschli

Geburtsjahr 2017

Hallo zusammen, ich bin Ateschli. Manchmal bin ich noch schüchtern, eigentlich nur noch bei neuen Menschen. Sonst kann ich schon ganz verschmust sein und die Pfleger ganz fest von der Arbeit abhalten. Bin wohl ein Star hier, alle Pfleger machen gerne Fotos von mir. Auch ein Fernsehstar bin ich schon, war ich doch schon einmal im Teletop Tiergflüster zu sehen. Ursprünglich komme ich aus Ungarn, hatte da sogar einen Besitzer und ein Hundekumpel, nur wollte der uns wohl nicht mitnehmen als er ausgewandert ist, den wir wurde in ein Tierheim abgeschoben. Im Tierheim hat man bemerkt, dass ich schmerzen in meiner Hüfte hatte, deshalb wurde ich an einer Hüfte operiert. Mein Hundekumpel hat ein tolles Zuhause gefunden. Ich durfte deshalb ins Tierheim Surber reisen, hier konnte ich auch schon sehr viel lernen. Spaziergänge liebe ich sehr, nur ziehe ich manchmal noch fest. Nun bin ich auf der Suche nach einem schönen neuen Zuhause, da dies wohl aber wegen meiner Grösse und Krankengeschichte länger dauern wird, wünsche ich mir viele Paten. Ich habe gehört das andere Hunde hier auch Paten haben, so wäre das Tierheim entlastet und ich finde vielleicht noch mehr Menschen die mit mir Schmusen.

Rico

Geburtsjahr 2020

Hey, ich bin Rico, ein schüchterner Junghund. Gefunden wurde ich in Ungarn auf einem heruntergekommenen Hof. Dort hatte ich wenig Menschenkontakt, deshalb bin ich noch sehr zurückhalten und vorsichtig bei Menschen. Im ungarischen Tierheim habe ich Misu kennengelernt. Zusammen durften wir hier in die Schweiz reisen. Misu gibt mir sehr viel Sicherheit, wo er hin geht, da getrau ich mich auch hin. Spazieren geht schon sehr gut, nur andere Menschen und Fahrräder finde ich gar nicht toll. Im Tierheim werde ich noch einige Zeit verbringen, bis ich sicherer bin, deshalb wünsche ich mir viele Paten.




Besuche unsere Facebookseite hier

Besuche unsere Instagramseite hier

Kontakt

 

Tierheim Surber

Schauenbergstrasse 100

8046 Zürich

Tel.: 044 371 86 17 

(8.00 - 19.00)

 

Tel.: Mobile 079 241 57 80

(Mo-Sa von 9.00-18.00)

tierheim@tierheim-surber.ch

Öffnungszeiten

 

Öffnungszeiten für Ferientiere:

Mo bis Sa 10.00 - 12.00 

                     14.00 - 18.00

ausgenommen an eidg. Feiertagen

 

Öffnungszeiten für heimatlose Tiere:

Tierbesichtigung  zurzeit nur nach telefonischer Voranmeldung möglich.

 

Spenden

 

PC 60-329305-1

IBAN: CH89 0900 0000 6032 9305 1

 

Zugunsten:

Rita Surber

Tierhilfswerk

8046 Zürich